Schildkröten Haltung

Schildkröten-Behausungen kaufen

Hier finden Sie die besten Angebote zu den Schildkröten-Terrarien, Schildkröten-Gehege, Aquaterrarien, Frühbeeten und zu einer besonderen Form des Schildkröten-Geheges auf einen Blick.

TerrarienAquaterrarienGehegeFrühbeeteGeheimtipp

Schildkröten-Haltung

Bevor Sie sich überstürzt ein Schildkröten-Terrarium kaufen, sollten Sie über die Schildkröten-Haltung einiges wissen. Auch wenn die Schildkröten zu den Reptilien gehören und mit den Schlangen, Echsen und Krokodilen verwandt sind, gehören Schildkröten nicht ausschließlich in ein Terrarium.

Die Schildkröten-Haltung ist keinesfalls so leicht wie Viele denken. Dies hat leider zur Folge, dass viele Leute Schildkröten halten, obwohl sie keine artgerechte Haltung gewährleisten können. Wenn Sie Schildkröten halten wollen, dann sollten Sie den Anforderungen gerecht werden.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Land- und Wasserschildkröten. Dies ist enorm wichtig, da beide völlig unterschiedliche Ansprüche haben.


Das erwartet Sie auf dieser Seite:


Landschildkröten-Haltung

Landschildkröten sind, wie bereits erwähnt, keine Tiere, die nur in einem Terrarium gehalten werden können. Sie brauchen viel Platz, bestenfalls im Garten, um frei herumzulaufen und ihren Bewegungsdrang stillen zu können. Die optimale und artgerechte Landschildkröten-Haltung ist daher in einer nahezu ganzjährigen Haltung im Freigehege mit integriertem Schildkröten-Frühbeet.

Wenn Sie Landschildkröten halten wollen und diese nur im Terrarium unterbringen, ist das nicht artgerecht! Sie sollten das Tier nur in einem Schildkröten-Terrarium als Übergangslösung halten, um beispielsweise ein krankes Tier abzuschotten.

Für eine gute Landschildkröten-Haltung ist daher ein ein Schildkröten-Gehege mit einem Schildkröten-Frühbeet enorm wichtig. Die Anzahl der Schildkröten hängt natürlich von den jeweiligen Arten ab, sowie von Ihrem verfügbaren Platz ab. 

Generell kann man sagen, dass Sie mehr weibliche als männliche Schildkröten halten sollten, am besten wären ein Männchen und drei Weibchen. Aber dies kann von Art zu Art unterschiedlich sein.

Winterstarre bei Landschildkröten

Die Winterstarre der Landschildkröten ist nicht zu verwechseln mit einem Winterschlaf. Die Schildkröten sind dabei wach und regulieren ihre Körperfunktionen und auf das Minimum. Die Winterstarre der Schildkröten beugt Krankheiten vor und verhindert zu schnelles Wachstum.

Die Landschildkröten bereiten sich selber auf die Starre vor indem sie weniger essen und sich zu gegebener Zeit im Frühbeet eingraben. Dann sollten Sie die Schildkröten in einer Box, mit feuchter Erde und Laub, bei 3-8°C beispielsweise in einem separaten Kühlschrank „lagern“.

Machen Sie vor der Winterstarre einen Medizincheck, indem Sie den Kot der Schildkröten beim Tierarzt auf Parasiten untersuchen lassen. Es sollten nur gesunde Tiere eine Winterstarre halten. Erhöhen Sie nach der Winterstarre die Temperaturen langsam und setzen Sie die Schildkröten nicht direkt ins Frühbeet, um Temperaturschocks zu vermeiden.

Um sich vor dem Schildkröten kaufen genauer über Landschildkröten zu informieren, finden Sie unten finden Sie dazu unsere Buchempfehlungen. Diese sind ideal geeignet, um sich über die Landschildkröten-Haltung zu belesen.

Freigehege für Schildkröten

Freigehege sind ideal für eine artgerechte Schildkröten-Haltung, denn dort können sie ihren starken Bewegungsdrang ausüben. Wenn Sie Ihren Schildkröten diesen Auslauf oft und lange bieten können, dann werden die Tiere sehr viel gesünder und auch älter, als wenn sie nur in einem Terrarium gehalten werden.

Die Umrandung der vom Schildkröten Gehege kann aus Palisadenzäunen, Natursteinen, Ziegelsteinen oder Holzbrettern sein, aber auch andere Materialien sind möglich, sofern sich die Schildkröten nicht an der Umrandung verletzen können. Achten Sie aber darauf, dass die Landschildkröten nicht durch die Abgrenzung durchgucken können, da sie sehr neugierig sind.

Der Rand muss auf jeden Fall muss hoch genug sein, denn Schildkröten sind sehr gut im Klettern und finden jedes Schlupfloch. Der Bodengrund sollte meistens aus Sand, Erde, Walderde, Kies und Steinen sein, aber auch das unterscheidet sich von Art zu Art.

Die Bepflanzung sollte aus den Futterpflanzen, der jeweiligen Schildkrötenart bestehen, sowie aus Sträuchern und Büschen der Herkunftsregion. Des Weiteren sollten Sie Versteckmöglichkeiten und kleinere Erhöhungen zum Klettern in dem Gehege unterbringen.

Im Schatten sollte auf jeden Fall eine Wasserschale zum Trinken und zum Baden vorhanden sein, denn die Schildkröten baden an heißen Tagen auch mal gerne im Wasser.

Das Schildkröten-Gehege sollte in südlicher Richtung liegen, damit die Landschildkröten immer genügend Sonne tanken können. Im Gehege sollten deswegen auch viele Steine sein, die die Wärme speichern können. Des Weiteren brauchen die Landschildkröten ein Frühbeet im Freigehege.

Schildkröten-Gehege kaufen

Um ein optimales Gehege für Ihre Landschildkröten zu besitzen, müssten Sie es im besten Fall selber bauen. Ein selbst gebautes Freigehege ist im Normalfall das Beste für Ihre Landschildkröten, da Sie diese nach Ihren Wünschen optimal gestalten können und es solche Gehege nicht wirklich zu kaufen gibt.

Am besten eignen sich Freigehege, die den Schildkröten genug Auslauf bieten. Falls Sie dennoch ein Schildkröten-Gehege kaufen wollen ist ein großes Gehege zu empfehlen!

Tipp: Es können auch große „Hühnergehege“ genommen werden, da diese relativ groß sind und somit genügend Platz für den Auslauf gewähren. Außerdem bieten sie idealen Schutz vor Fressfeinden. Wenn Sie diese „Schildkröten-Gehege“ artgerecht einrichten, dann bieten Sie den Schildkröten ein besonders schönes Zuhause. Es ist keine schlechte Idee, wenn Sie solche Schildkröten-Gehege kaufen.

Schildkröten-Frühbeet

Das Schildkröten-Frühbeet ist, neben dem Freigehege, ein weiterer wichtiger Bestandteil einer artgerechten Schildkröten-Haltung. Es bietet vor allem Schutz und Wärme. Als Bodengrund reichen normale Erde und Sand, achten Sie aber auf eine gewisse Feuchtigkeit.

In einem Schildkröten-Frühbeet müssen wichtige Dinge, wie eine Wasserschale, Verstecke, Steine, ein Unterschlupf, sowie die richtige Beleuchtung und Beheizung vorhanden sein, falls das Tageslicht und Wärme nicht ausreicht, um die Schildkröten auf ungefähr 35°C zu erwärmen.

Ideal wäre noch ein automatischer Dach- bzw. Fensterheber, der bei sich bei zu großer Hitze öffnet. Das Frühbeet wärmt sich durch den Treibhauseffekt schon früh am Tag auf. Richten Sie es daher in südlicher Richtung aus und stellen Sie es keinesfalls in den Schatten. Falls Ihr Frühbeet keine integrierte Tür hat, dann bauen Sie einen Durchgang für die Schildkröten. Wird es zu warm, dann öffnen Sie das Dach, sofern es nicht automatisch geht.

Schildkröten-Frühbeet kaufen

Schildkröten-Terrarium kaufen

Wenn Sie sich trotzdem ein Schildkröten-Terrarium kaufen wollen, dann sind das die bestmöglichen Terrarien für Landschildkröten. Halten Sie die Tiere aber nicht nur im Terrarium und gewähren Sie ihnen den Auslauf, den sie benötigen! Nur so werden Sie lange Spaß an Ihrer Schildkröte haben.

Wenn Sie Landschildkröten halten, lassen Sie sie unbedingt draußen umherlaufen, falls Sie jedoch ein Schildkröten Terrarium haben wollen, dann bauen Sie sich es am besten. Es sollte sehr sehr groß sein und sehr gut belüftet werden.

Wenn Sie ein Schildkröten-Terrarium kaufen wollen, dann achten Sie auf eine Öffnung oben am Schildkröten-Terrarium. Dies ist ein Muss, denn sonst kriegen die Schildkröten zu wenig Luft. Bearbeiten Sie gegebenenfalls das Schildkröten-Terrarium und gestalten Sie es um.

Wasserschildkröten-Haltung

Wasserschildkröten fühlen sich in einem Aquaterrarium am wohlsten. Achten Sie auf eine angemessene Größe des Aquaterrariums, da viele Aquaterrarien viel zu klein sind. Die Schildkröten werden bei einer ungefähren Wasser- und Lufttemperatur von 28°C gehalten. Aber auch dies hängt von der Wasserschildkrötenart ab. Der Sonnenplatz, der außerhalb des Wassers ist, muss ca. 40°C betragen. Dort wärmen sich die Wasserschildkröten auf und ruhen sich aus, dies ist auch sehr gut für die Stabilität des Panzers.

Es macht wenig Sinn, sich im gleichen Behälter Fische zu halten, da diese nur aufgefressen werden. Eine Teichhaltung ist eher nicht zu empfehlen, da die Schildkröten dafür konstant warme Luft- und Wassertemperaturen benötigen, wie Sie nur im Hochsommer in Deutschland kurzzeitig erreicht werden könnten.

Falls die Temperaturen perfekt sein sollten (im Wasser über 20°C und die Luft ungefähr 27°C), dann brauchen die Wasserschildkröten ebenfalls einen Landteil in Teichnähe. Dies alles muss gut abgegrenzt und eingezäunt sein.

Aquaterrarien für Wasserschildkröten

Aquaterrarien sind, wie der Name schon verrät, eine Mischung aus Aquarium und Terrarium, also vereinfacht gesagt ein Aquarium mit trockenen Flächen, meistens Erhöhungen. So kann sich eine Wasserschildkröte neben ihren dringend benötigten Wasserbesuchen auch an Land aufhalten.

Dies ist besonders wichtig, gerade für den Panzer der Schildkröten. So ist ein Aquaterrarium das perfekte Zuhause für eine Wasserschildkröte und deren artgerechter Haltung! Das beste Aquaterrarium für Wasserschildkröten sehen Sie hier. Für mehr Auswahl schauen Sie bei den Aquaterrarien vorbei.

zum Produkt auf Amazon

Schildkröten kaufen – Das müssen Sie wissen

Bevor Sie Schildkröten kaufen müssen Sie sich, wie bei allen Tieren, über die verschiedenen Arten und deren Gewohnheiten informieren. Sie können Schildkröten bei Privatleuten, Händlern oder im Zoogeschäft kaufen.

Vom Kauf im Zoogeschäft ist allerdings abzuraten, da diese Tiere oftmals nicht artgerecht gehalten werden. Sie sollten die Schildkröten am besten vom Züchter kaufen. Dort werden die Schildkröten meistens artgerecht gehalten und gut versorgt. Außerdem kann Ihnen der Züchter wichtiges Wissen vermitteln, bei offenen Fragen helfen und Tipps geben, wie Sie die Schildkröten halten sollten.

Wichtig ist, dass Sie sich keine Landschildkröte kaufen sollten, wenn Sie ihr nicht ausreichend Bewegung an der frischen Luft gewähren können. Das Gleiche gilt für Wasserschildkröten, falls das Aquaterrarium zu klein ist.

Wie Sie die Gesundheit testen beim Schildkröten kaufen

  • Ist die Schildkröte frei von äußeren Verletzungen?
  • Ist der Panzer fest? Der Panzer ist nur bei Jungtieren noch weich.
  • Läuft die Schildkröte kraftvoll?
  • Sind die Augen klar und offen?
  • Atmet sie auffällig laut und schwerfällig?
  • Frisst sie angebotenes Futter?

Wie alt werden Schildkröten?

Diese Frage: „Wie alt werden Schildkröten?“ ist eine der häufigsten, wenn es um das Thema Schildkröten geht. Und das zurecht, denn die gepanzerten Tiere können weit älter als 100 Jahre werden. Dies hängt natürlich immer von der Schildkrötenart ab. Schildkröten als Haustiere können so ungefähr 30-110 Jahre alt werden. Allerdings werden Schildkröten in Gefangenschaft selten älter als 100 Jahre.

Aber auch dies hängt maßgeblich von der Schildkrötenart und der Schildkröten-Haltung ab. Halten Sie die Schildkröte artgerecht und geben ihr das richtige Schildkrötenfutter, dann kann es durchaus vorkommen, dass das Tier den Besitzer überlebt. Grundsätzlich gilt, dass Landschildkröten älter werden als Wasserschildkröten. Achten Sie unbedingt darauf, bevor Sie eine Schildkröte kaufen.

Schildkröten als Haustier – Die gängigsten Schildkrötenarten

Bei den 327 Schildkrötenarten verliert man schnell den Überblick, welche Schildkröte als Haustier geeignet ist und welche nicht. Immer mehr Leute kommen auf die Idee sich eine Schildkröte als Haustier zuzulegen. Achten Sie unbedingt auf eine artgerechte Schildkröten-Haltung, bevor Sie sich eine Schildkröte als Haustier anschaffen.

Sie sollten sich im Vorfeld sehr gut über die Schildkrötenart informieren, sodass Sie eine artgerechte Schildkröten-Haltung gewähren können. Gerade Anfänger könnten mit der Auswahl der richtigen Schildkrötenart Probleme haben.

Die 5 beliebtesten Landschildkrötenarten

NameAlterGröße
Griechische Landschildkröteca. 50 Jahreca. 20-25 cm
Maurische Landschildkröteca. 60-90 Jahreca. 25-30 cm
Pantherschildkröteca. 35-70 Jahreca. 45-55 cm
Dalmatinische Landschildkröteca. 60-100 Jahreca. 15-20 cm
Breitrandschildkröteca. 60-80 Jahreca. 35-45 cm

Die 5 beliebtesten Wasserschildkrötenarten

NameAlterGröße
Rotwangen-Schmuckschildkröteca. 30-40 Jahreca. 25-30 cm
Gelbwangen-Schmuckschildkröte
ca. 45-55 Jahreca. 25-30 cm
Tropfenschildkröteca. 35-40 Jahreca. 10-15 cm
Moschusschildkröteca. 35-40 Jahreca. 12-15 cm
Südliche Zierschildkröteca. 40-45 Jahreca. 10-15 cm

Schildkröten-Nahrung

Zu einer artgerechten Schildkröten-Haltung zählt auch die korrekte Ernährung. Landschildkröten sind Vegetarier und sollten daher nur Wildkräuter und Wildpflanzen zum Fressen bekommen. Auch wenn Schildkröten gerne Obst und Gemüse fressen, ist es für viele Arten nicht all zu gesund.

Informieren Sie sich über Ihre Art, um auf der sicheren Seite zu sein.  Gute Nahrung ist beispielsweise Ackerkraut, Ackerweide, Bärlauch, Breitwegerich, Brennesseln, Brombeerblätter, Gänseblümchen, Hibiskus, Kamille, Klee, Löwenzahn, Radieschenblätter aber natürlich ist das längst nicht alles. Falls Sie die Nahrung in der Natur sammeln, dann nur an Orten, an denen keine chemischen Mittel gespritzt werden.

Schildkröten sollten ihr Futter selbst suchen und finden, falls Sie daher ab und zu getrocknete Pflanzen und Kräuter verfüttern, dann verstreuen Sie diese im Freigehege.

Unsere Buchempfehlungen

Diese Bücher sind sehr zu empfehlen, wenn Sie sich über die Schildkröten-Haltung informieren wollen. Nur wenn Sie wissen, wie man Schildkröten halten muss, dann haben die Tiere ein schönes Leben. Je nach dem, für welches Buch Sie sich entscheiden sollten, werden Sie spezifische Informationen zur Landschildkröten-Haltung und Wasserschildkröten-Haltung erhalten.